Gratis Versand - AT ab €29, DE ab €65

  • (0)
  • Origin Trip El Salvador - Finca Los Robles

    Kaffeefarm El Salvador Kaffeebauer

    Alles begann beim Cupping auf der Buena Vista Mill von unserem Freund Rodolfo Ruffatti. Seitdem er der beinahe still gelegten Dry Mill wieder Leben eingehaucht hat, bereitet er hier mit seinem Team von Productor Coffee Kaffees der umliegenden Farmen für den Export auf. 

    Kaffee Verkostung Cupping El Salvador

    Neben mir besuchen gerade auch Jamie von Ancoats Coffee und Nick von Assembly ihre Kaffeeproduzenten in Zentralamerika. Auf uns warten rund 40 frisch geerntete Kaffees unterschiedlicher Varietäten, Aufbereitungsmethoden (processing) und Lagen.

    Kaffee Verkostung Cupping

    Schnell wird mir klar, bei diesem Cupping der neuen Ernte wird Kaffee nicht nur evaluiert, sondern auch gleich verkauft. Es gilt die besten Kaffees - von denen es meist nur wenige Säcke gibt - zu finden und zu sichern. 

    Cupping Kaffee Verkostung

    Löffel für Löffel kosten wir uns durch die neue Ernte. Dabei verschwinden manche Kaffees im Schatten der Vielzahl, andere wiederum drängen sich durch ihre Einzigartigkeit förmlich auf. Besonders ein als Honey aufbereiteter Pacamara strotzt vor verspielter Floralität, satter Traubensüsse und cremiger Nuss. Die Komplexität dieses Kaffees zieht die Aufmerksamkeit der anwesenden Röster auf sich. Jetzt oder nie.

    Kaffeefarm Los Robles El Salvador

    Hector Velasquez verkauft seine edlen Arabica Varietäten - hauptsächlich Pacamara und Geisha - fast ausschließlich nach Südkorea und Japan. Die Konsumenten dort legen besonderen Wert auf die Qualität von Kaffee und zahlen höhere Preise als die Europäer oder Amerikaner. Der Markt für Specialty Coffee ist dort deutlich größer, besonders im oberen Preissegment.

    Vulcan San Salvador

    Ein Besuch seiner Farm am Vulkan San Salvador war für mich nach dem Cupping eine Pflicht. Die Farm thront am Gipfel des zur Ruhe gekommenen Vulkans über der Hauptstadt San Salvador. Der Blick reicht von hier aus weit in den Süden, bis an die Grenze zu Nicaragua.

    Kaffeefarm El Salvador

    Um mich ranken sich hohe, gesunde, mit großen runden Kaffeekirschen strotzende Sträucher. Ein bisschen wirken die perfekt angeordneten Kaffeepflanzen wie ein fürsorglich bewirtschafteter Blumengarten einer umtriebigen Großmutter. Wir naschen Kaffeekirschen und staunen über die eindrucksvolle Süße.

    Kaffeefarm El Salvador

    Das hier vorherrschende Mikroklima scheint perfekt für das Gedeihen der anspruchsvollen Arabica Varietäten. Das einwandfreie und landestypische Honey Processing unterstreicht die ausgezeichneten Qualitäten dieses Kaffees. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir uns für euch zumindest 3 Sack dieses Kaffeejuwels sichern konnten. You better be quick!  

  • Kommentare zu diesem Post (0 Kommentare)

  • Kommentieren